Einsatzbericht 18.12.2022 (FEU G)

Am 18.12.2022 um 00:42 Uhr wurde zunächst die Führungsgruppe der Feuerwehr Wittenborn gemäß AAO mit dem Alarmstichwort FEU (Feuer Standard), zusammen mit den Feuerwehren Kükels und Mözen, nach Kükels in den Wittenborner Weg alarmiert. An einem Wohnhaus sollten zwei Sprinter brennen. Die Erkundung durch den Einsatzleiter vor Ort ergab schnell, dass weitere Einsatzkräfte benötigt werden. Die erste Einsatzmeldung hatte sich bestätigt und einer der beiden Sprinter befand sich bereits im Vollbrand. Somit wurde dann das Alarmstichwort auf FEU G (Feuer, größer Standard) erhöht und die Feuerwehren Todesfelde und Wittenborn mit Vollalarm nachalarmiert. Mit zwei C-Rohren und mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz konnte dann die Brandbekämpfung erfolgreich durchgeführt werden. Besonders erschwerend für die Einsatzkräfte waren hierbei jedoch auch die Temperaturen von weit unter null Grad. Das Wohnhaus konnte durch die Einsatzkräfte gehalten werden. Durch die starke Rauchentwicklung, die sich auch in dem Gebäude ausgebreitet hatte, war es jedoch zum Zeitpunkt nach dem Einsatz nicht mehr bewohnbar.

Gegen 3:10 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25; LF 10/6), Feuerwehr Kükels (TSF-W), Feuerwehr Mözen (TSF-W), Feuerwehr Todesfelde (MZF, TLF 16/25, TSF-W) Feuerwehr Leezen (ELW1), Rettungsdienst (RTW), Amtswehrführung, Polizei

Einsatzbericht 17.12.2022 (FEU Y)

Am 17.12.2022 um 23:51 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort FEU Y (Feuer, Menschenleben in Gefahr) in die Segeberger Straße alarmiert. Lt. Weiteren Angaben von der Leitstelle, sollte es sich um einen Wohnungsbrand handeln. Eine Person sollte sich noch im Haus befinden. Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab schnell, dass es ich hierbei um einen böswilligen Fehlalarm handelte und die Alarmierung wohl nicht durch die Bewohner oder Anwohner des betroffenen Gebäudes erfolgte. Nach Rücksprache mit der Polizei, konnten dann alle alarmierten Einsatzkräfte wieder einrücken.

Gegen 00:20 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25; LF 10/6), Feuerwehr Bark (LF10), Feuerwehr Bockhorn (LF 10/6), Rettungsdienst (2 RTW, NEF), Amtswehrführung, Polizei

Als Feuerwehr möchten wir noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich bei solchen böswilligen Fehlalarmen, keineswegs um ein Spaß handelt. Durch diesen Alarm wurden viele Rettungsmittel gebunden, die für einen Ernsteinsatz nicht zur Verfügung standen. Dadurch werden u.U. Menschenleben bewusst gefährdet. Jeder sollte sich bewusst sein, dass es auch sein Leben sein könnte.

Einsatzbericht 14.12.2022 (FEU BMA) (2)

Am 14.12.2022 um 11:11 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort FEU BMA (Feuer, ausgelöste Brandmeldeanlage) zu einem Betrieb in die Industriestraße alarmiert. Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab zunächst keine Feststellung. Da es sich um eine wiederholte Alarmauslösung handelte, wurde der gesamte Bereich noch einmal mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Auch das ergab keine weitere Feststellung. Somit konnten im Anschluss alle alarmierten Einsatzkräfte wieder einrücken.

Gegen 11:50 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25), Polizei

Einsatzbericht 14.12.2022 (FEU BMA)

Am 14.12.2022 um 9:41 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort FEU BMA (Feuer, ausgelöste Brandmeldeanlage) zu einem Betrieb in die Industriestraße alarmiert. Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab schnell, dass es sich um eine versehentliche Alarmauslösung handelte.

Gegen 10:02 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25), Polizei

Einsatzbericht 13.12.2022 (TH K)

Am 13.12.2022 um 3:16 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort TH K (Technische Hilfe Klein) zu einem Wasserrohrbruch in den Eichenweg alarmiert. Die betroffene Wasserhauptleitung wurde durch die Feuerwehr geschlossen und der Gefahrenbereich abgesperrt.

Gegen 3:51 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25)

Einsatzbericht zur Übung vom 07.12.2022 (FEU)

Alarmierung zu einer Alarmübung am 07.12.2022. Die Fa. H+H hatte uns die Gelegenheit gegeben an einem zum Abbruch bestimmten Gebäude eine Alarmübung durchzuführen. Als Szenario wurde eine Rauchentwicklung aus einem leerstehenden Büro-Gebäude angenommen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte hat ein Mitarbeiter erzählt, dass ein LKW-Fahrer Feuerschein gemeldet hat und auch noch eine Person rufen gehört hat. Durch den Einsatzleiter wurde eine Erkundung durchgeführt und eventuelle Zugänge zum Gebäude geprüft. Im Gebäude war Feuerschein und eine starke Verrauchung festzustellen. Vom kurz darauf eintreffenden TLF wurde dann ein Löschangriff aufgebaut und die Eingangstür mittels Werkzeug geöffnet. So konnte dann ein Angriffstrupp unter Atemschutz zur Personensuche und Brandbekämpfung ins Gebäude vorgehen. Das zweite Löschfahrzeug der FF Wittenborn baute dann eine Wasserversorgung von einem Tiefenbrunnen auf, so dass ausreichend Löschwasser zur Verfügung stand.
Nach kurzer Suche wurde das Feuer (hier eine gasbefeuerte Übungsanlage) gefunden und gelöscht. Anschließend wurde die Personensuche fortgesetzt, und eine Entlüftungsöffnung geschaffen. Mittels Lüfter wurde der Rauch aus dem Gebäude geschaffen und die Suche nach der vermißten Person konnte einfacher fortgesetzt werden. Diese wurde kurz darauf hinter einer verschlossenen Tür, die gewaltsam geöffnet wurde, gefunden und an den Rettungsdienst übergeben.
Unser Dank gilt an erster Stelle der Fa. H+H für diese tolle Möglichkeit eine Alarmübung durchzuführen, dem Mitarbeiter M.Bock für seine tolle Unterstützung vor Ort als Anrufer und Ansprechperson. Vielen Dank aber auch an unsere Einsatzkräfte, die diese Übung mit der gebotenen Ernsthaftigkeit abgearbeitet haben und so dazu beigetragen haben, dass wir diese Möglichkeit der Übung gut genutzt haben.

Einsatzbericht 04.12.2022 (TH GAS)

Am 04.12.2022 um 15:57 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort TH GAS (Technische Hilfe Gasaustritt) in die Segeberger Straße alarmiert. Die Erkundung des Einsatzleiters vor Ort ergab schnell, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Somit konnten alle alarmierten Einheiten wieder einrücken.

Gegen 16:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25, LF 10/6), Rettungsdienst (RTW), Amtswehrführung, Polizei, Gasversorger

Einsatzbericht 22.11.2022 (FEU BMA)

Am 22.11.2022 um 7:23 Uhr wurde die Führungsgruppe der Feuerwehr Wittenborn gemäß AAO mit dem Alarmstichwort FEU BMA (Feuer, ausgelöste Brandmeldeanlage) nach Mözen alarmiert. Die Erkundung des Einsatzleiters vor Ort ergab schnell, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Somit konnten alle alarmierten Einheiten wieder einrücken.

Gegen 7:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Mözen (TSF-W), Feuerwehr Högersdorf (TSF-W), Feuerwehr Kükels (TSF-W), Feuerwehr Wittenborn (ELW1), Polizei

Einsatzbericht 15.10.2022 (TH GAS)

Am 15.10.2022 um 12:42 Uhr wurde die Führungsgruppe der Feuerwehr Wittenborn gemäß AAO mit dem Alarmstichwort TH GAS (Technische Hilfe Gasaustritt) nachTodesfelde alarmiert. Bei Baggerarbeiten an einem Haus sollte es zu einem Gasaustritt gekommen sein. Die Erkundung des Einsatzleiters vor Ort ergab schnell, dass kein Gas austrat. Somit konnten alle alarmierten Einheiten wieder einrücken.

Gegen 13:10 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Todesfelde (MZF, TLF 16/25, TSF-W), Feuerwehr Wittenborn (ELW1), Polizei, Gasversorger

Einsatzbericht 13.09.2022 (TH K)

Am 13.09.2022 um 22:11 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort TH K (Technische Hilfe Klein) zur Unterstützung des Rettungsdienstes zum Campingplatz am Waldesrand alarmiert. Eine Patientin war gestürzt und eingeklemmt. In enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst konnte die Patientin befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Gegen 23:40 Uhr war der Einsatz beendet.

Einheiten am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25), RTW