Einsatzbericht 12.01.2019 VU PKL

Um 13:04 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn zusammen mit der Feuerwehr Wahlstedt, der Feuerwehr Todesfelde und dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Auf der K73 Fahrtrichtung Wahlstedt war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen und hatte mehrere Bäume tuschiert. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Wahlstedt übernahm die technische Rettung mit Hydraulischem Rettungsgerät. Die Feuerwehr Wittenborn unterstützte bei der Stabilisierung des Fahrzeuges und stellte den Brandschutz sicher. Nach der Rettung wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Zeit der Rettungsarbeiten war die K73 in Wittenborn voll gesperrt.

Die Feuerwehr Wittenborn war mit 21 Kameraden im Einsatz.

Fahrzeuge am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25, LF 10/6), Feuerwehr Wahlstedt (PKW, ELW1, MZF, LF 8/6, LF 16/12, HLF 20/16, GW-N), Feuerwehr Todesfelde (TLF16/25, MZF), RTW, NEF, POL

Einsatzbericht vom 24.05.18 (VU PKL)

Heute um 14:20 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort „VU PKL“ (Verkehrsunfall Person klemmt) zu einem Verkehrsunfall, am Ortseingang Schafhaus, auf der B206 alarmiert. Beim Erkunden an der Einsatzstelle wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Wittenborn festgestellt, dass die Person nicht eingeklemmt und ansprechbar war. Für die Rettungsarbeiten musste die B206 vorübergehend voll gesperrt werden. Die Person wurde mit einem Spineboard vom Rettungsdienst aus dem Fahrzeug befreit. Wir unterstützten den Rettungsdienst und stellen den Brandschutz sicher. Betriebsstoffe sind nicht ausgelaufen. Gegen ca. 15.00 Uhr konnten wir die Einsatzstelle an die POL übergeben.

Fahrzeuge am Einsatzort: Feuerwehr Wittenborn (ELW1, TLF 16/25,  Feuerwehr Segeberg, RTW, NEF, POL

Einsatzbericht vom 07.09.15

Heute morgen um 7:50 Uhr wurden wir mit dem Stichwort „Verkehrsunfall Person klemmt“ alarmiert. Ein Fahrer eines Cabrios fuhr am Ortsausgang Wittenborn in Richtung Bad Segeberg unter einen LKW. Die Straße musste in beide Richtungen gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg befreite die verunglückte Person. Der PKW erlitt einen Totalschaden.

2015-09-07 09.30.38 2015-09-07 09.30.36 2015-09-07 09.25.58 2015-09-07 09.25.47 2015-09-07 09.25.35 2015-09-07 09.25.34 2015-09-07 09.24.53

Einsatzbericht 18.07.2015

Heute haben Kameraden der Feuerwehr mit dem ELW1, im Gemeindegebiet, bei einer Oldtimer Motorradrallye unterstützt. Gegen 11.30 Uhr wurden die Kameraden von einem Teilnehmer über einen Motorradunfall im Kükelser Weg – Ortseingang Wittenborn – informiert und um Hilfe gebeten. Das ELW1 rückte daraufhin zur Einsatzstelle aus, übernahm die Betreuung / Erstversorgung des Verletzten und führte Verkehrssicherungsmaßnahmen durch. Anschließend wurde der Verletzte Motorradfahrer an den Rettungsdienst übergeben. im Einsatz waren: Feuerwehr Wittenborn (ELW1), Rettungsdienst (RTW und NEF), Polizei.

Verkehrsunfall auf K73

In der Nacht vom 30. April wurde gegen 23.42 Uhr Alarm ausgelöst. Es ging um eine eingeklemmte Person in einem PKW. Dieser war aus Richtung Wahlstedt, kurz vor Wittenborn von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und durch die Wucht dann auf einen Poller geschleudert. Die Straße musste in beide Richtungen gesperrt werden. Die Freiwillige Feuer Bad Segeberg befreite die verunglückte Person dann mit Schere und Spreitzer. Der PKW erlitt einen Totalschaden. Gegen 1.50 Uhr war die Unfallstelle geräumt und wieder freigegeben.

Update: Hier die Artikel aus den Lübecker Nachrichten und der Segeberger Zeitung.