Einsatzbericht vom 3. Januar 2015 in Högersdorf

Gestern um 12.36 Uhr wurde die Feuerwehr Wittenborn mit dem Alarmstichwort „Feuer Groß“ zu einem Einsatz nach Högersdorf alarmiert. Dort brannte ein Schuppen, direkt zwischen zwei Einzelhäusern. Durch den Einsatz von zwei C-Rohren und zwei Trupps unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten und die Suche nach verborgenen Glutnestern gestalteten sich jedoch aufgrund der Konstruktion des Schuppens etwas schwieriger, so dass Teile des Daches und der Aussenverkleidung geöffnet werden mussten. Als sehr hilfreich erwies sich hierbei der Einsatz der Wärmebildkamera.
Einsetzende war gegen 14.15 Uhr. Die Feuerwehr Wittenborn war mit 18 Kameraden im Einsatz.
Im Einsatz waren die FF Högersdorf, FF Mözen, FF Kükels, FF Schwissel, FF Bebensee, FF Wittenborn, Rettungsdienst und Polizei.

IMG_0168 IMG_0171 IMG_0173 IMG_0176 IMG_0177Text von Gero Müller, Bilder von Holger Fürst

 

Ein Gedanke zu „Einsatzbericht vom 3. Januar 2015 in Högersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.